Aufrufe
vor 11 Monaten

JAGUAR MAGAZINE #07

  • Text
  • Villanelle
  • Portland
  • Wang
  • Magazin
  • Jaguar
David Gandy und sein XK120 verzaubern Londons Kreativviertel | Wie Nächstenliebe anstelle von Krieg die Kreativität in Konfliktgebieten kanalisiert | Innenarchitektin Joyce Wang berichtet über die neuesten Luxus-Trends | Das erfolgreichste Jahr von Panasonic Jaguar Racing in der Formel E | Lernen Sie Jaguars neuen Designdirektor Julian Thomson kennen

Ein Mädchen tanzt

Ein Mädchen tanzt barfuß auf dem Terrazzo-Boden eines Restaurants. Dann schlägt sie ein Rad entlang eleganter Ledersofas und Barhocker aus Plexiglas, bevor sie ihre Hand in einem roten Marmorwaschbecken kühlt, das teilweise noch aus dem rohen Steinklumpen herausragt, aus dem es herausgearbeitet wurde. Das ist die einzigartige visuelle Geschichte, die von den Arbeiten von Interieur-Designerin Joyce Wang für ihre Liste an Kunden in der Gastronomie- und Hotelbranche und Immobilien auf ihrer Website erzählt. Natürlich behält die Künstlerin selbst ihre Füße fest auf dem Boden, während wir uns unterhalten, aber ihre kompromisslose Hingabe, um aus luxuriösem Material etwas Unerwartetes zu schaffen, hat sie zu einer Leitfigur in der Designerszene gemacht. Mit ihren üppigen Projekten für das Mandarin Oriental in London und die Wellnessclubs Equinox bis zu den Restaurants der Marke Mott 32 weltweit und Penthouse- Wolkenkratzern hat Wang die Messlatte für moderne Küchen und einen luxuriösen Lebensstil sehr hoch gesetzt. „Du musst wissen, wie du das Leben genießen kannst, um Luxus wirklich zu verstehen“, erklärt sie. Ihre elegant konzipierten Räume mögen sich in Größe und Funktion unterscheiden, aber sie sind alle durch einen kulturhistorischen Reichtum verbunden, der ihrem Standort treu bleibt. Inspiriert von dem Blick auf den Hyde Park aus den Fenstern der Mandarin Oriental Penthouse Suite führte Wang Korktapete ein, die mit Blattsilber gebürstet wurde, um die Bäume draußen zu reflektieren, während die Kellerbar des preisgekrönten Mott 32 in Hongkong von einer chinesischen Apotheke inspiriert wurde. Zudem gibt es hier Metallketten, die auf die Geschichte der Region als Fischerdorf verweisen, und Graffiti-Propaganda, die das politische Erbe der Kolonie skizzieren. Wang hat sich von klein auf für Design und Antiquitäten begeistert und das Ganze später mit unzähligen Reisen verbunden. Sie wurde in Honolulu geboren. Ihre Eltern stammen aus Schanghai und zogen nach Hongkong, bevor Wang in ein Internat nach Großbritannien geschickt wurde. Sie studierte an der Universität von Boston (USA), ihren Master erhielt sie 34 / Jaguar Magazin

Design Hoch und ehrgeizig Das Restaurant Mott 32 auf der Casino-Etage im The Palazzo at The Venetian Las Vegas vereint den Stil der Industriearchitektur New Yorks mit Elementen der chinesischen Kaiserzeit am Londoner Royal College of Art. Sie lebte dann zwei Jahre in Los Angeles und arbeitete an der Neugestaltung des Roosevelt Hotels am Hollywood Boulevard. Wang meint, dass dieser Auftrag sie „gemacht“ hat. „Ich habe auf einmal ganz anders gedacht, konnte meine Fantasie ausleben und unterschiedliche Materialien verwenden“, erinnert sie sich. „Die Menschen in Los Angeles denken vollkommen anders als in Hongkong und ich musste sie verstehen lernen. Welchen Lebensstil bevorzugen sie? Was begeistert sie? In welcher Art von Haus möchten sie wohnen? Diese Dinge haben mich interessiert.“ Es war dieser Wunsch, sich in die Haut ihrer Kunden zu versetzen und das hat schließlich dazu geführt, dass sie schnell berühmt wurde und 2011 das Wang Studio mit Zweigstellen in London und Hongkong eröffnete. Ihr intuitiver Ansatz hat sie für die Art und Weise empfänglich gemacht, wie die Menschen auf Material reagieren und in unserem technologiegetriebenen Zeitalter nach Textur und Ehrlichkeit suchen. „Luxus vermittelt heute ein Gefühl von Komfort und Privatsphäre“, erklärt sie. „Früher ging es darum, teure Materialien zu erwerben, aber jetzt ist etwas mit Textur und Authentizität ein seltener Luxus.“ Sie trauert um den Verlust der alten Filme, die „irgendwie dunkel und körnig waren“. Heute ist alles hochauflösend, glatt und elegant und sie hat den Eindruck, dass dasselbe auch in anderen Bereichen der Kreativität geschieht. Das erklärt auch, warum Wang bei ihren Projekten immer wieder auf Rohmaterialien zurückgreift und ihre besonders enge Verbindung zu Metall. „Ich liebe es, Metall einzusetzen, aber in einer weichen Art und Weise.“ Das sagt sie in Bezug auf ihre Entwürfe für eine dreistöckige Wohnung in Schanghai, bei der für die Balustrade der spektakulären runden Treppe fünf Kilometer Kabellage verwendet wurden. Wang hat dabei sogar drei verschiedene Materialien genutzt: Blech, verwittertes Material und Verkabelung. Dabei hat sie das Blech so gebogen, dass eine geschwungene Treppe entstanden ist, die bis zum Dach reicht, und die Wände wurden mit dünnen Lamellen aus Cortenstahl bedeckt. Das klingt zunächst hart und unnachgiebig. Das Ergebnis ist jedoch überraschend weich und Wangs Leichtigkeit macht den » Jaguar Magazin / 35

 

JAGUAR MAGAZINE

 

Das Jaguar Magazin feiert die Kreativität in all seinen Facetten mit exklusiven Beiträgen für mehr Inspiration – von traumhaften Designs bis hin zu modernster Technologie.

In dieser Ausgabe werfen wir einen Blick auf die Kunst der Kreativität, von den brasilianischen Meistern, die die anmutige Kampfkunst Capoeira erfanden, bis hin zu den irischen Künstlern, die neue und alte Kultur miteinander verbinden. Wir ergründen auch die kreative Verbindung zwischen viktorianischen Tapetenmustern und dem iPhone. Zudem erklärt der talentierte Schauspieler und Performer Riz Ahmed, warum jetzt der richtige Zeitpunkt ist, der Welt seine wahre Persönlichkeit zu offenbaren.

Diese Webseite wurde mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Trotzdem kann keine Gewähr für die Fehlerfreiheit und Genauigkeit der enthaltenen Informationen übernommen werden. Jegliche Haftung für Schäden, die direkt oder indirekt aus der Benutzung dieser Webseite entstehen, wird ausgeschlossen, soweit diese nicht auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruhen.

© JAGUAR LAND ROVER LIMITED 2020

Jaguar Land Rover Limited: Registered Office: Abbey Road, Whitley, Coventry CV3 4LF Registered in England No: 167207