Aufrufe
vor 6 Monaten

JAGUAR MAGAZINE #07

  • Text
  • Villanelle
  • Portland
  • Wang
  • Magazin
  • Jaguar
David Gandy und sein XK120 verzaubern Londons Kreativviertel | Wie Nächstenliebe anstelle von Krieg die Kreativität in Konfliktgebieten kanalisiert | Innenarchitektin Joyce Wang berichtet über die neuesten Luxus-Trends | Das erfolgreichste Jahr von Panasonic Jaguar Racing in der Formel E | Lernen Sie Jaguars neuen Designdirektor Julian Thomson kennen

MALEN NACH ZAHLEN Werden

MALEN NACH ZAHLEN Werden Computer irgendwann kreativer als wir Menschen sein? Der Autor von The Creativity Code, Professor Marcus du Sautoy, untersucht die Zukunft der Künstlichen Intelligenz Zeichnung Jamie Cullen 58 / Jaguar Magazine

Technik Maschinen können außergewöhnliche Dinge vollbringen, die den Menschen nicht möglich sind. Autos sind schneller als jedes Tier auf der Welt. Ein Taschenrechner rechnet mit einer Geschwindigkeit, bei der kein menschliches Gehirn mithalten kann. Ein MRI-Scanner kann den menschlichen Körper von innen zeigen. Maschinen SVVMVÆQMOMV=VL\ZW\bLQM[MZOIVbMV-ZZ]VOMV[KPIN\MV ist es dennoch die menschliche Vorstellungskraft gewesen, die diese Maschinen überhaupt zum Leben erweckt hat. Einer Maschine muss man sagen, was sie tun soll. Wie könnte sie also je etwas tun, das den Menschen, der die Maschine erdacht hat, überraschen würde? Bei Kreativität geht es darum, etwas zu tun, das andere überrascht. Das wird einer Maschine doch sicher nie gelingen, oder? Dieses Mantra galt viele Jahre lang bei den Computerwissenschaften als in Stein gemeißelt. Wenn man eine Maschine so programmiert, dass sie eine bestimmte Aufgabe ausführt, dann muss man alle Anweisungen aufschreiben, die der Maschine sagen, was sie in jedwedem Szenario zu tun hat. Wenn man einen Computer so programmiert, dass er Tic-Tac-Toe (Drei gewinnt) spielen kann, dann würde das Programm aus einer Reihe von programmierten Zeilen wie „Wenn dein Gegner ein Kreuz in die Mitte setzt, dann setze einen Kreis in eine der Ecken“ bestehen. Aber in den letzten Jahren hat es einen Quantensprung in der Art von Programmen gegeben, die geschrieben werden. Dieser Code ist so geschrieben, dass es selbstständig lernt, ein Problem zu lösen. Der Code entwickelt und ändert sich bei jeder neuen Herausforderung, der sich das Programm stellen muss. Wenn es einen Fehler macht, dann hat der Code die Möglichkeit, sich selbst neu zu schreiben. Diese neue Art von Code ist der Art und Weise, wie Menschen sich entwickeln oder lernen, nachempfunden. Wenn wir unsere Hand über Feuer halten, dann aktualisiert unser Gehirn schnell den „Code“, sodass wir beim nächsten Mal darauf achten, den Fehler nicht noch einmal zu begehen. Jaguar Magazin / 59

 

JAGUAR

JAGUAR MAGAZINE #07

 

Die aktuelle Ausgabe stellt einige inspirierende Menschen vor: von Luke Jennings, dem Erschaffer von Villanelle, einer der interessantesten Fernsehfiguren der letzten Zeit, bis hin zu Marcus Du Sautoy, der darüber nachdenkt, ob künstliche Intelligenz kurz davor steht, kreativ zu werden. Draußen auf der Straße begeben wir uns in die USA, um den Feinschmeckerhimmel von Portland in einem Jaguar I-PACE* kennen zu lernen, außerdem lassen wir uns von einem Jaguar XE in den Süden Frankreichs bringen, um die bezaubernde Stadt Arles aus der Sicht eines Fotografen zu erleben, und vieles mehr.

Die Bibliothek

JAGUAR MAGAZINE #07
THE JAGUAR #06
THE JAGUAR #05
THE JAGUAR #04
THE JAGUAR #03
THE JAGUAR #02
THE JAGUAR #01

*Verbrauchswerte:
Jaguar I-PACE EV400 Aut. 294 kW (400 PS): Stromverbrauch in kWh/100km: 24,8–22,0 (komb.); CO2-Emissionen im Fahrbetrieb in g/km: 0 (komb.); CO2-Effizienzklasse: A+. Abb. zeigt Sonderausstattung.

Die Angaben zu Kraftstoffverbrauch, CO2-Emissionen und Stromverbrauch wurden schon nach der Richtlinie VO(EG) 692/2008 auf Basis des neuen WLTP-Testzyklus ermittelt und zur Vergleichbarkeit auf NEFZ-Werte zurückgerechnet. Für die Bemessung von Steuern und anderen fahrzeugbezogenen Abgaben auf Basis von Verbrauchs- und Emissionswerten können andere als die hier angegebenen Werte gelten. Abhängig von Fahrweise, Straßen- und Verkehrsverhältnissen sowie Fahrzeugzustand können sich in der Praxis abweichende Verbrauchswerte ergeben.
**Angaben zu den Kraftstoffverbräuchen und CO2-Emissionen bei Spannbreiten in Abhängigkeit vom verwendeten Rad-/Reifensatz.
Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen entnommen werden, der bei allen Jaguar und Land Rover Vertragspartnern und bei der Jaguar Land Rover Deutschland GmbH unentgeltlich erhältlich ist. Der Leitfaden ist ebenfalls im Internet unter www.dat.de verfügbar.


WLTP (weltweit harmonisiertes Prüfverfahren für leichte Nutzfahrzeuge) ist das neue Prüfverfahren für Kraftstoff- und Energieverbrauch, Reichweite und Emissionen, das 2017 eingeführt wurde. Es dient dazu, realistischere Verbrauchswerte zu liefern. Die Fahrzeuge werden dabei mit Sonderausstattung und einem anspruchsvolleren Fahrprofil unter schwierigeren Testbedingungen geprüft. Die genannten Verbrauchswerte wurden in offiziellen Herstellertests nach Maßgabe der EU-Vorschriften ermittelt. Sie dienen nur Vergleichszwecken. Die tatsächlichen Werte und die allgemeinen Leistungsdaten können je nach Fahr- und Umweltbedingungen abweichen.

Diese Webseite wurde mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Trotzdem kann keine Gewähr für die Fehlerfreiheit und Genauigkeit der enthaltenen Informationen übernommen werden. Jegliche Haftung für Schäden, die direkt oder indirekt aus der Benutzung dieser Webseite entstehen, wird ausgeschlossen, soweit diese nicht auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruhen.

Jaguar Land Rover Limited: Registered Office: Abbey Road, Whitley, Coventry CV3 4LF Registered in England No: 167207