Aufrufe
vor 1 Jahr

THE JAGUAR #01

  • Text
  • Jaguar
  • Formel
  • Welt
  • Saison
  • Rennen
  • Mcqueen
  • Stadt
  • Fahrer
  • Technik
  • Zeit
Hier kehren wir zurück zum Rennsport der Spitzenklasse – aber diesmal zur unkonventionellen Formel E. Auf diese Weise trägt Jaguar zur Entwicklung von Elektroantrieben bei Rennwagen bei. Im gleichen Heft: Der Elektro-Star Jaguar I-PACE Concept wird vorgestellt – ein revolutionäres neues Modell, das ab 2018 lieferbar ist.

F-TYPE ersten Mal. Denn

F-TYPE ersten Mal. Denn die Rast im Salt Lick kann man sich nicht ausdenken. Also biegt man auf den staubigen Parkplatz voller Pickups und hochhackiger Damen ein und schlendert hinüber, um Nase und Mund von einem holzrauchgeschwängerten Mahl betören zu lassen. Die Geruchssinne scheinen förmlich zu explodieren, es gibt Rind und Schwein, liebevoll zubereitet, auf den Punkt gebraten, geschmort, gedämpft. Die Atmosphäre weckt die schönsten Erinnerungen an frühere Ferienlager, man sitzt drinnen an Campingtischen und wird mit einer Nachlässigkeit bedient, wie sie nur 16-Jährige an den Tag legen können, die von fernen Welten träumen. Über das Essen aber kann man nur staunen. Gespeist wird unter schwerem Akzent, Hüten und nüchternem Gemüt. Eine Stimmungslage, die auch nach der zweiten oder gar dritten Portion ungetrübt bleibt. Zum Sandwich mit Rinderbruststreifen nebst einem Berg saurer Gurken und roher Zwiebeln passt am besten der Eistee im großen Plastikbecher. Bezahlt wird in bar. Der Geldbeutel ist anschließend deutlich leichter, ohne dass indes der Preis dem orgiastischen Fleischgelage in irgendeiner Weise entspräche. Auf den ersten Blick ist in San Antonio – nichts. Eine Geisterstadt. Verfallene Straßen, scheinbar verlassene Häuser. Gelegentlich eine Imbissbude vor leeren Parkplätzen. Neu errichtete Gebäude mit Eigentumswohnungen, die einsam veröden. Meine Empfehlung für die touristische Volldosis: Fahren Sie nach Downtown, parken Sie in der Nähe des Alamo und gehen Sie eine Runde spazieren. Wenn Sie aber erleben wollen, was San Antonio tatsächlich zu bieten hat, müssen Sie nach Southtown, wo sich farbenfrohe Gebäude, eher an Savannah oder Charleston erinnernd, dem allgemeinen Verfall entgegenstellen. Oder Sie sehen sich Pearl an, ein Viertel benannt nach der gleichnamigen Brauerei, die früher einmal dessen Lebensmittelpunkt darstellte. Aushängeschild der neuerlichen Wiederbelebung ist das Hotel Emma, das in eine ehemalige, 1894 errichtete Brauerei eingezogen ist. Der Beweis, dass Texas durchaus auch Luxus zu bieten hat. Bei nicht allzu feuchtem Wetter ist auch der River Walk entlang des Flusses sehr schön zu laufen. Probieren Sie unbedingt den Queso und trinken Sie ein aus hiesigem Wasser gebrautes Bier. Noch hundertfünfzig Kilometer bis Houston. Die Reise neigt sich ihrem Ende zu. Der Kilometerzähler des F-TYPE Der Geldbeutel ist nach dem orgiastischen Fleischgelage nur ungleich leichter SVR zeigt einige hundert Kilometer mehr an als erwartet. Tja, das ist Texas, schallt es mir allenthalben entgegen! Der alte Reflex, das alte Lied: In Texas ist alles größer. Während sich die flache Ebene immer weiter öffnet, erscheint am Horizont plötzlich die Skyline der Stadt. Wer in Texas war, ohne Houston gesehen zu haben, hat kein vollständiges Bild. Natürlich kann man Houston leicht als eine von einem Ölmagnaten hochgezogene Megacity ansehen. Aber man kann auch genauer hinsehen. Nachdem ich mich durch den zähen Verkehr geschoben habe, tauche ich in die Stadt ein. Die Stadt lebt von ihren Brüchen und ihrer Zweisprachigkeit: Downtown in europäischer Tradition, Kreisverkehre, gepflegte öffentliche Gärten, Metro. Fußgänger erleben die Stadt allerdings weniger freundlich: Die Autofahrer strafen Zebrastreifen mit hochnäsiger Verachtung. Wer schon einmal ein Einkaufszentrum von innen gesehen hat, kann sich The Galleria, die in jedem Touristenführer als Highlight ausgewiesen ist, getrost sparen. Lohnender ist ein Spaziergang durch das Museumsviertel und eben Downtown, wo man ein Gespür dafür bekommen kann, weshalb Menschen nach Houston kommen und dem drückenden Klima zum Trotz auch hier bleiben. Wer die Skyline bei Sonnenuntergang betrachtet hat, fragt sich schon, weshalb Houston nicht das texanische Zentrum der Macht ist, und freut sich zugleich darüber, dass Tradition in Texas noch einen hohen Stellenwert hat. Hat man einen Ort einmal genauer kennengelernt, fällt das Abschiednehmen schwer. Ich will nicht behaupten, Texas besser zu kennen also noch vor 96 Stunden, aber ich habe doch Einiges gesehen und erlebt. Mich vom F-TYPE SVR zu trennen fällt mir ebenfalls schwerer als erwartet. Ein Roadmovie in einem Überwagen. Dieses Auto ist die perfekte Metapher für den idealen Texas-Cruiser: ein irrwitziges und zugleich unwiderstehliches Kraftwerk. Was ist der Zweck meiner Reise gewesen? Es ging mir nicht darum, meine Meinung über Texas zu ändern. Ich wollte ein Land besuchen, das unter dem Radar der Amerikaner durchzufallen scheint. Aber wer heute Amerika verstehen will, der muss nach Texas reisen. Man muss nicht mit allem dort einverstanden sein und man muss schon gar nicht gleich seinen Wohnsitz dorthin verlegen. Aber wer mehr sehen will als nur beim Vorüberfliegen, darf sich getrost ein Herz fassen, einen schönen Wagen leihen und sich ein paar gemächliche Tage gönnen. *F-TYPE SVR Coupé/Cabriolet (Kraftstoffverbrauch l/100 km innerorts: 16,2; außerorts: 8,5; kombiniert: 11,3; CO2-Emission: 269 g/km) 74 THE JAGUAR

Fassade (rechts, unten links) und Innenräume des Hotel Emma in der ehemaligen Pearl Brewery in San Antonio, benannt nach Emma Koehler, die es ab 1914 leitete THE JAGUAR 75

 

JAGUAR

THE JAGUAR #05

 

Das Magazin The Jaguar würdigt die Performance unserer Fahrzeuge mit exklusiven Berichten über die Dynamik, das bestechende Design und die aufregende Spitzentechnologien der Jaguar Modelle.

Herzstück dieser Ausgabe ist das exklusive Interview mit der außergewöhnlichen Schauspielerin und Kampagnen-Star Eva Green. Doch es gibt noch mehr echten Jaguar Spirit: Zusätzlich können Sie sich auf den XE 300 SPORT* und das XE SV PROJECT 8* freuen, die wir an den vulkanischen Hängen Siziliens für Sie enthüllt haben. Auf der Nordschleife nehmen wir Sie mit hinter die Kulissen zweier Weltrekord-Versuche und für die Fans der elektrischen Mobilität werfen wir einen Blick auf die brandneue Rennserie Jaguar I-PACE eTROPHY. Außerdem sprechen wir mit drei Berühmtheiten über die Kunst des Nervenkitzels und präsentieren Ihnen weitere, spannende Themen.

Die Bibliothek

THE JAGUAR #05
THE JAGUAR #04
THE JAGUAR #03
THE JAGUAR #02
THE JAGUAR #01

*Verbrauchswerte:
Jaguar XE 30t AWD 300 SPORT mit 221 kW (300 PS), 8-Gang-Automatikgetriebe (Kraftstoffverbrauch l/100 km: 7,8-7,6 kombiniert; CO2-Emissionen 177-173 g/km)
XE SV Project 8 5.0 Liter V8 Kompressor 8-Gang-Automatik (Kraftstoffverbrauch l/100 km kombiniert: 11,0; CO2-Emission: 254 g/km)

Die Angaben zu Kraftstoffverbrauch, CO2-Emissionen und Stromverbrauch wurden schon nach der Richtlinie VO(EG) 692/2008 auf Basis des neuen WLTP-Testzyklus ermittelt und zur Vergleichbarkeit auf NEFZ-Werte zurückgerechnet. Für die Bemessung von Steuern und anderen fahrzeugbezogenen Abgaben auf Basis von Verbrauchs- und Emissionswerten können andere als die hier angegebenen Werte gelten. Abhängig von Fahrweise, Straßen- und Verkehrsverhältnissen sowie Fahrzeugzustand können sich in der Praxis abweichende Verbrauchswerte ergeben.
**Angaben zu den Kraftstoffverbräuchen und CO2-Emissionen bei Spannbreiten in Abhängigkeit vom verwendeten Rad-/Reifensatz.
Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen entnommen werden, der bei allen Jaguar und Land Rover Vertragspartnern und bei der Jaguar Land Rover Deutschland GmbH unentgeltlich erhältlich ist. Der Leitfaden ist ebenfalls im Internet unter www.dat.de verfügbar.


WLTP (weltweit harmonisiertes Prüfverfahren für leichte Nutzfahrzeuge) ist das neue Prüfverfahren für Kraftstoff- und Energieverbrauch, Reichweite und Emissionen, das 2017 eingeführt wurde. Es dient dazu, realistischere Verbrauchswerte zu liefern. Die Fahrzeuge werden dabei mit Sonderausstattung und einem anspruchsvolleren Fahrprofil unter schwierigeren Testbedingungen geprüft. Die genannten Verbrauchswerte wurden in offiziellen Herstellertests nach Maßgabe der EU-Vorschriften ermittelt. Sie dienen nur Vergleichszwecken. Die tatsächlichen Werte und die allgemeinen Leistungsdaten können je nach Fahr- und Umweltbedingungen abweichen.

Diese Webseite wurde mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Trotzdem kann keine Gewähr für die Fehlerfreiheit und Genauigkeit der enthaltenen Informationen übernommen werden. Jegliche Haftung für Schäden, die direkt oder indirekt aus der Benutzung dieser Webseite entstehen, wird ausgeschlossen, soweit diese nicht auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruhen.

Jaguar Land Rover Limited: Registered Office: Abbey Road, Whitley, Coventry CV3 4LF Registered in England No: 167207