Aufrufe
vor 3 Jahren

THE JAGUAR #02

  • Text
  • Jaguar
  • Fahrer
  • Rennen
  • Formel
  • Zeit
  • Welt
  • Grosjean
  • Autos
  • Auto
  • Hepburn
In dieser Ausgabe stellen wir mit dem E-PACE eine neue Bereicherung der Jaguar-Familie vor. Formel-1-Star Romain Grosjean spricht über seine Leidenschaft für Jaguar, während das Panasonic Jaguar Racing Team uns einen Einblick in seine Vorbereitungen fürs Rennen gewährt. Außerdem berichten wir über Drohnen-Rennen, eine relativ neue, aber rasch wachsende Sportart. Und dann machen wir noch eine aufregende Spritztour mit dem XF Sportbrake.

DESIGN STUDIO VIT

DESIGN STUDIO VIT SCHWEDEN Studio Vit wurde 2010 von Helena Jonasson und Veronica Dagnert in Stockholm gegründet. Die beiden vereinen unterschiedliche Backgrounds in Industriedesign, Mode und Kommunikationsdesign. Inzwischen kreieren die von Materialien besessenen Minimalistinnen Möbel, Lampen und Räume, deren Design durch elegante Klarheit und Poesie bestechen. Oder um es mit ihren eigenen Worten zu sagen: „In einer Welt voller Lärm und Geräusche glauben wir daran, dass Qualitäten wie Ruhe, die von Sensibilität und Zartheit zeugen, eine große Wirkung erzielen können.“ FOTOS: FLORENT TANET SET DESIGN: ELLA PERDEREAU, ULYSSE FRÉCHELIN 50 THE JAGUAR

NOÉ DUCHAUFOUR-LAWRANCE FRANKREICH Der in den Fußstapfen seines Vaters, eines Bildhauers, wandelnde Franzose Noé Duchaufour-Lawrance ist für seine Vorliebe für natürliche Formen und geschmeidige organische Linien bekannt. Dabei sind seine Möbel und Inneneinrichtungen nicht nur ästhetisch, sondern auch funktional. Nachdem er als künstlerischer Leiter für das weltberühmte Londoner Restaurant Sketch gearbeitet hat, das mit seinem Innendesign Kultstatus erlangte, gründete Duchaufour-Lawrance sein eigenes Studio und zog prestigeträchtige Aufträge an Land, etwa für die Einrichtung der Business-Class-Lounge von Air France oder Einzelhandelskonzepte für Kunden wie Yves Saint Laurent oder die Galerie BSL in Paris. Wie viele Modernisten des 21. Jahrhunderts sucht sich Duchaufour-Lawrance seine Ideen in der Natur, von Kieseln über Landschaften bis hin zu fließendem Wasser. Sein Regal Naturoscopie I (unten) ist von pflanzlichen Zellstrukturen inspiriert, wie man sie unter dem Mikroskop betrachten kann. WAYNE BURGESS Der Leiter Jaguar Studio, Produktion und SVO- Projektdesign, über die Bedeutung zeitlosen modernen Designs EINE GEMEIN- SAME SPRACHE „Zwischen der Philosophie und Praxis heutiger Modernisten und dem Design von Jaguar gibt es einige deutliche Parallelen. Ein Künstler wie Noé Duchaufour-Lawrance zeigt in seinen Arbeiten – ob es sich nun um komplette Inneneinrichtungen wie die Air France- Lounge im Pariser Flughafen CDG oder einzelne Möbelstücke für Habitat oder Hermès handelt – einen stilbildenden Sinn für Eleganz und Einfachheit in Form und Größe, wie man sie auch im Design von Jaguar erkennen kann. Er kombiniert in seinen Arbeiten sehr geschickt mechanische, lineare Elemente mit natürlicheren, organischeren Formen, was genau Jaguars Ansatz in Innen- und Außendesign entspricht. Die Auswahl der Materialien bestimmt die generelle Form seines Objekts, und auch darin ähnelt sich unser Umgang mit Holz, Aluminium und Leder in unseren Innendesigns – was im Falle von Aluminium sicher auch für das Außendesign unserer Fahrzeuge gilt. Und schließlich entspricht die Art und Weise, wie er Licht einsetzt, um Ruhe und ‚Wohlbefinden‘ zu kreieren, unserer Philosophie der Innenbeleuchtung, die besondere Designelemente hervorhebt und den verfügbaren Raum visuell optimal in Szene setzt. Aus persönlicher Perspektive erinnern mich seine Arbeiten oft an den großen Eero Saarinen, der wiederum stark von den Eames beeinflusst war, und zwar so sehr, dass er sogar einem seiner Kinder den Namen ‚Eames‘ gab. Ich sehe eine klare Verbindungslinie von der Designsprache der Eames über Saarinen bis zu Duchaufour-Lawrance, die mich in meiner These bestärkt, dass Design, das zeitlos sein und sich langfristig etablieren will, schlicht, pur und sorgfältig durchdacht sein muss.“ THE JAGUAR 51

 

JAGUAR MAGAZINE

 

Das Jaguar Magazin feiert die Kreativität in all seinen Facetten mit exklusiven Beiträgen für mehr Inspiration – von traumhaften Designs bis hin zu modernster Technologie.

In dieser Ausgabe werfen wir einen Blick auf die Kunst der Kreativität, von den brasilianischen Meistern, die die anmutige Kampfkunst Capoeira erfanden, bis hin zu den irischen Künstlern, die neue und alte Kultur miteinander verbinden. Wir ergründen auch die kreative Verbindung zwischen viktorianischen Tapetenmustern und dem iPhone. Zudem erklärt der talentierte Schauspieler und Performer Riz Ahmed, warum jetzt der richtige Zeitpunkt ist, der Welt seine wahre Persönlichkeit zu offenbaren.

Diese Webseite wurde mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Trotzdem kann keine Gewähr für die Fehlerfreiheit und Genauigkeit der enthaltenen Informationen übernommen werden. Jegliche Haftung für Schäden, die direkt oder indirekt aus der Benutzung dieser Webseite entstehen, wird ausgeschlossen, soweit diese nicht auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruhen.

© JAGUAR LAND ROVER LIMITED 2020

Jaguar Land Rover Limited: Registered Office: Abbey Road, Whitley, Coventry CV3 4LF Registered in England No: 167207