Aufrufe
vor 3 Jahren

THE JAGUAR #03

  • Text
  • Jaguar
  • Rennen
  • Sportbrake
  • Welt
  • Rover
  • Formel
  • Fahrer
  • Stadt
  • Vielleicht
  • Saison
Die letzte Ausgabe 03 von The Jaguar stellt den jüngsten Familienzuwachs vor: den neuen E-PACE, unseren sportlichen Kompakt-SUV, der alle Blicke auf sich zieht. Wir berichten, wie unsere Sportwagen von jeher auf Rennstrecken getestet wurden und dort neue Rekorde aufstellten – von historischen Triumphen in Le Mans über den Test des außergewöhnlichen XE SV Projekt 8 auf dem Nürburgring bis hin zu den Jaguar-Erfolgen bei den FIA-Formel-E-Meisterschaften. Diese Entwicklung kommt nicht von ungefähr: Ab 2020 wird jeder neue Jaguar mit Elektro-Antrieb ausgestattet sein.

E - PACE Oben: In den

E - PACE Oben: In den Blackhorse Lane Ateliers können Sie sich Ihre ganz individuelle Jeans schneidern lassen. Rechts: Marcus Bracey, Besitzer des leuchtenden God’s Own Junkyard mit Shop, Museum und Café 12.30 UHR E17 Während unsere Mädels noch an der Kletterwand hängen, sagt mir das Navi auf dem serienmäßig zehn Zoll großen Touch Pro Infotainmentsystem des E-PACE, dass es nur zehn Minuten bis zu God’s Own Junkyard sind, einem Laden/ Museum mit Leuchtschriften in Walthamstow. Ich wüsste schon gern, ob es außerhalb von Las Vegas noch eine ähnlich beeindruckende Sammlung von Neonlichtern und Leuchtröhren gibt, die nicht nur diese optische Überwältigung, sondern auch eine interessante Geschichte dahinter zu bieten hat. Der aktuelle Besitzer Marcus Bracey ist die dritte Generation einer Familie von Schilderherstellern, die den Großteil des Londoner West Ends zum Leuchten gebracht und auch Schilder für Blockbusterfilme maßgefertigt hat, vom Klassiker Blade Runner aus den 1980er Jahren bis hin zum Actionfilm Captain America. Oft haben die Filmproduzenten nicht genügend Lagerraum, weshalb sie die Schilder nach den Dreharbeiten an Bracey zurückgeben, der inzwischen zwölf Räume bis unter die Decke mit Leuchtkörpern vollhängen hat. Wer ihn besucht, ist sofort hellauf begeistert. Allein in seinem Cafébereich gibt es an die 1400 Schilder, die zum Leuchten zu bringen ihn jede Woche € 800 an Strom kostet. Was viele nicht wissen: Die meisten Leuchten, die hier zu sehen sind, kann man auch kaufen oder mieten. Eine Oase des Lichts mitten in der Stadt. Ich sage mir, dass ich unbedingt noch einmal wiederkommen muss, jetzt aber ist es an der Zeit, dass wir uns für weitere Abenteuer wieder in Richtung Süden (und Osten) bewegen. 22 THE JAGUAR

 

JAGUAR MAGAZINE

 

Das Jaguar Magazin feiert die Kreativität in all seinen Facetten mit exklusiven Beiträgen für mehr Inspiration – von traumhaften Designs bis hin zu modernster Technologie.

In dieser Ausgabe werfen wir einen Blick auf die Kunst der Kreativität, von den brasilianischen Meistern, die die anmutige Kampfkunst Capoeira erfanden, bis hin zu den irischen Künstlern, die neue und alte Kultur miteinander verbinden. Wir ergründen auch die kreative Verbindung zwischen viktorianischen Tapetenmustern und dem iPhone. Zudem erklärt der talentierte Schauspieler und Performer Riz Ahmed, warum jetzt der richtige Zeitpunkt ist, der Welt seine wahre Persönlichkeit zu offenbaren.

Diese Webseite wurde mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Trotzdem kann keine Gewähr für die Fehlerfreiheit und Genauigkeit der enthaltenen Informationen übernommen werden. Jegliche Haftung für Schäden, die direkt oder indirekt aus der Benutzung dieser Webseite entstehen, wird ausgeschlossen, soweit diese nicht auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruhen.

© JAGUAR LAND ROVER LIMITED 2020

Jaguar Land Rover Limited: Registered Office: Abbey Road, Whitley, Coventry CV3 4LF Registered in England No: 167207