Aufrufe
vor 6 Monaten

THE JAGUAR #06

  • Text
  • Seoul
  • Sagmeister
  • Jaguar
Oft provokativ, doch immer kreativ: Treffen Sie den Grafikdesigner Stefan Sagmeister | Britische Holzhandwerker verleihen einer uralten Fertigkeit eine neue Dimension | Probieren Sie Paul Pairets sternengekrönte Gourmet-Köstlichkeiten in Shanghai | Erfahren Sie, wie Iris van Herpen die Mode-Technologie neu definiert | Zeitreise in die futuristische Stadt Seoul

FAHRT ZUM ZIEL mit

FAHRT ZUM ZIEL mit Nanotechnologie entwickelt wurde, um in die Holzfaser einzudringen und Schutz vor dem harten finnischen Winter zu bieten. Wenn Sie eintreten, ist der Effekt transformativ. Leichte, perfekt bündige Längen aus Erlenholz rollen in einer glatten, taktilen Oberfläche nach oben. Die Stadt verschwindet. „Sobald Sie eingetreten sind, ist die Stadt nicht mehr zu hören. Auch das natürliche Licht ist indirekt“, erklärt Mikko. „Wir wollten, dass man sich wohl fühlt, aber auch erhaben durch den Raum.“ Es ist zwar eine lutherische Kapelle, jedoch ein Ort der Stille für alle. Der Raum wird von Eschenholzbänken gesäumt und es gibt Kissen für die Meditation, Gebetsmatten und sogar ein Qibla-Zeichen, das die Richtung von Mekka anzeigt. Wenn Sie eintreten, können Sie nicht nur mit einem Priester sprechen, sondern auch mit einem Sozialarbeiter, oder natürlich auch einfach in der Stille sitzen. „Ich kenne viele, die auf ihrem Weg in die Innenstadt hierher kommen“, sagt Mikko. „Sie kommen einfach von der U-Bahn-Station für einige Minuten hierher, um sich zu entspannen und zu besinnen.“ „Es gibt in allen Städten stille Orte, wie Bibliotheken“, stimmt die Leiterin der Kapelle, Nanna Helaakoski, zu. „Aber das ist etwas Einzigartiges. Es ist die geschäftigste Gegend in ganz Finnland, das ist jedoch ein stiller Raum, den jeder leicht betreten kann.“ Den Finnen scheinen solche Auszeiträume gut zu gelingen. Fast in Sichtweite der Kapelle befindet sich die neue Oodi- Zentralbibliothek, die im Dezember 2018 eröffnet wurde. Das ist eine weitere hoch aufragende Holzkonstruktion, die das Zentrum von Helsinki neu definiert. Mit ihren bootsähnlichen Balken hat Oodi nicht nur eine Bibliothek geschaffen, sondern auch einen Gemeinschaftsraum für ruhige, persönliche Arbeit und Reflexion. Auf drei Etagen erstrecken sich endlos Sessel, Arbeitsbänke für Schöpfer mit Nähmaschinen und 3D-Druckern und „Räume zum Abschalten“, in denen Sie einfach mit Ihrem Laptop auf dem Teppich faulenzen können. Blankes Holz, Topfbäume und weiches, diffuses Licht aus Bullaugen in der Decke steigern das Gefühl natürlicher Gelassenheit. Es erscheint als die richtige Richtung für die Zukunft einer modernen Stadt. Helsinki ist eine Stadt, die die Nähe zur Stille der Wildnis wahrt, vor allem im Winter, wenn sie tief schneebedeckt ist. Wenn Sie vom zentralen Platz aus einen Radius von 40 km zeichnen würden, würde er einen Archipel mit bewaldeten Inseln, eine sich schlängelnde Küste mit Buchten, Landzungen und Mündungen und zwei Nationalparks umfassen. „ HELSINKI IST EINE STADT, DIE DIE NÄHE ZUR STILLE DER WILDNIS WAHRT, VOR ALLEM IM WINTER“ Da der Jaguar I-PACE mit nur einer einzigen Ladung eine Reichweite von 470 km** bietet, ist eine ganze Menge Natur zum Greifen nah. Das Aufladen geht auch viel schneller, als Sie vielleicht erwarten. Der CCS-Stecker mit Schnellaufladung kann den Akku in etwa 45 Minuten** von null auf 80 % aufladen. Ein wärmendes Mittagessen in einem Lokal am Straßenrand bot auch die perfekte Zeit, um das Fahrzeug aufzuladen und erkundungsbereit zu sein. Wenn Sie die Stadt in Richtung Nuuksio-Nationalpark verlassen, fällt Ihnen nicht nur die Stille des elektrischen Jaguar auf, sondern auch seine Leichtigkeit. Ohne herkömmliches Getriebe ist die Beschleunigung verzögerungsfrei. Die Batterie ist niedrig zwischen den Achsen positioniert, was das Fahrzeug fest auf den Boden setzt, und bietet eine starke Spitzenleistung von 400 PS. Unser Ziel ist Haltia, der Hauptsitz des finnischen Nationalparksystems. Er ist in einem außergewöhnlichen Gebäude untergebracht, das, wenn man unter die Holzoberfläche schaut, viel mit dem I-PACE gemeinsam hat. Der I-PACE speichert Energie in hochdichten Lithium-Ionen-Zellen in seiner 90-kWh-Batterie. Haltia kombiniert Solar- und Geothermiesysteme, um weitgehend autark zu sein. In das Grundgestein unter dem Gebäude wurden 11 km tief Löcher gebohrt. Die Wärme aus den Sonnenkollektoren wird im Sommer in den Fels gepumpt und ersetzt die kalte Luft, die das Gebäude kühlt. Wenn der Winter kommt, wärmt die Hitze des vorherigen Sommers alles wieder auf. Der Direktor des Zentrums, Tom Selanniemi, drückt es folgendermaßen aus: „Das ist wie die ultimative natürliche Batterie.“ Alles in Finnland scheint zurück in den Wald zu führen. Wie bei der Kamppi-Kapelle spielt Holz auch bei der Konstruktion von Haltia eine wichtige Rolle. Und wie bei Kamppi wird das Holz lediglich gewachst – weder gestrichen noch lackiert – daher atmet es. Und wie Kamppi verfügt die Konstruktion über eine organische, fast eiartige Struktur. „Wir versuchen, Elemente aus unserer Geschichte, unserer Mythologie, aus Wissenschaft, Kunst und Natur miteinander zu kombinieren“, sagt Tom. „Haltia hat die Form einer Schellente (einer in Finnland häufig anzutreffenden Seeente) mit einem Ei als Herzstück unseres Hauptausstellungsraums. Der Grund hierfür ist, dass wir Finnen wissen, dass die Welt im Ei der Schellente begann.“ Tom lächelt wehmütig, als er diese aufschlussreiche Nachricht präsentiert. Er erzählt einen Teil des Kalevala – des *Jaguar I-PACE EV400 mit 294 kW (400 PS) Stromverbrauch (kombiniert): 24,8-22,0 kWh/100 km; CO2-Emissionen (kombiniert): 0 g/km **Die angegebenen Werte wurden nach den vorgeschriebenen Messverfahren gem. VO(EG) 715/2007 in der gegenwärtig geltenden Fassung 2017/1347 ermittelt.

Bei der Erkundung der Wildnis mit Führer Markku Janhonen (unten) oder beim Besuch moderner Gebäude wie der Oodi-Bibliothek (links) oder Haltia (rechts, mit Regisseur Tom Selanniemi): Der I-PACE bewährt sich immer als eleganter Begleiter

 

JAGUAR

JAGUAR MAGAZINE #07

 

Die aktuelle Ausgabe stellt einige inspirierende Menschen vor: von Luke Jennings, dem Erschaffer von Villanelle, einer der interessantesten Fernsehfiguren der letzten Zeit, bis hin zu Marcus Du Sautoy, der darüber nachdenkt, ob künstliche Intelligenz kurz davor steht, kreativ zu werden. Draußen auf der Straße begeben wir uns in die USA, um den Feinschmeckerhimmel von Portland in einem Jaguar I-PACE* kennen zu lernen, außerdem lassen wir uns von einem Jaguar XE in den Süden Frankreichs bringen, um die bezaubernde Stadt Arles aus der Sicht eines Fotografen zu erleben, und vieles mehr.

Die Bibliothek

JAGUAR MAGAZINE #07
THE JAGUAR #06
THE JAGUAR #05
THE JAGUAR #04
THE JAGUAR #03
THE JAGUAR #02
THE JAGUAR #01

*Verbrauchswerte:
Jaguar I-PACE EV400 Aut. 294 kW (400 PS): Stromverbrauch in kWh/100km: 24,8–22,0 (komb.); CO2-Emissionen im Fahrbetrieb in g/km: 0 (komb.); CO2-Effizienzklasse: A+. Abb. zeigt Sonderausstattung.

Die Angaben zu Kraftstoffverbrauch, CO2-Emissionen und Stromverbrauch wurden schon nach der Richtlinie VO(EG) 692/2008 auf Basis des neuen WLTP-Testzyklus ermittelt und zur Vergleichbarkeit auf NEFZ-Werte zurückgerechnet. Für die Bemessung von Steuern und anderen fahrzeugbezogenen Abgaben auf Basis von Verbrauchs- und Emissionswerten können andere als die hier angegebenen Werte gelten. Abhängig von Fahrweise, Straßen- und Verkehrsverhältnissen sowie Fahrzeugzustand können sich in der Praxis abweichende Verbrauchswerte ergeben.
**Angaben zu den Kraftstoffverbräuchen und CO2-Emissionen bei Spannbreiten in Abhängigkeit vom verwendeten Rad-/Reifensatz.
Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen entnommen werden, der bei allen Jaguar und Land Rover Vertragspartnern und bei der Jaguar Land Rover Deutschland GmbH unentgeltlich erhältlich ist. Der Leitfaden ist ebenfalls im Internet unter www.dat.de verfügbar.


WLTP (weltweit harmonisiertes Prüfverfahren für leichte Nutzfahrzeuge) ist das neue Prüfverfahren für Kraftstoff- und Energieverbrauch, Reichweite und Emissionen, das 2017 eingeführt wurde. Es dient dazu, realistischere Verbrauchswerte zu liefern. Die Fahrzeuge werden dabei mit Sonderausstattung und einem anspruchsvolleren Fahrprofil unter schwierigeren Testbedingungen geprüft. Die genannten Verbrauchswerte wurden in offiziellen Herstellertests nach Maßgabe der EU-Vorschriften ermittelt. Sie dienen nur Vergleichszwecken. Die tatsächlichen Werte und die allgemeinen Leistungsdaten können je nach Fahr- und Umweltbedingungen abweichen.

Diese Webseite wurde mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Trotzdem kann keine Gewähr für die Fehlerfreiheit und Genauigkeit der enthaltenen Informationen übernommen werden. Jegliche Haftung für Schäden, die direkt oder indirekt aus der Benutzung dieser Webseite entstehen, wird ausgeschlossen, soweit diese nicht auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruhen.

Jaguar Land Rover Limited: Registered Office: Abbey Road, Whitley, Coventry CV3 4LF Registered in England No: 167207