Aufrufe
vor 11 Monaten

Jaguar Magazin #08

  • Text
  • Ahmed
  • Erfahren
  • Materialien
  • Geld
  • Musik
  • Mestre
  • Kunst
  • Menschen
  • Galway
  • Capoeira
  • Jaguar
In dieser Ausgabe werfen wir einen Blick auf die Kunst der Kreativität, von den brasilianischen Meistern, die die anmutige Kampfkunst Capoeira erfanden, bis hin zu den irischen Künstlern, die neue und alte Kultur miteinander verbinden. Wir ergründen auch die kreative Verbindung zwischen viktorianischen Tapetenmustern und dem iPhone. Zudem erklärt der talentierte Schauspieler und Performer Riz Ahmed, warum jetzt der richtige Zeitpunkt ist, der Welt seine wahre Persönlichkeit zu offenbaren.

Reisen Ein denkwürdiges

Reisen Ein denkwürdiges Jahr Vom Erhabenen bis hin zum Surrealen: Das Programm von Galway 2020 ist von Seele erfüllt. Die Europäische Union wählt seit 1985 jedes Jahr eine oder zwei europäische Städte als Kulturhauptstadt aus, um so bestimmte Regionen für ganz Europa in den Mittelpunkt des kulturellen Lebens zu rücken und ihren Charakter und ihre regionale Entwicklung durch kulturelle Veranstaltungen und Tourismus zu stärken. In diesem Jahr hält Galway gemeinsam mit Rijeka in Kroatien diesen Titel. Ab Februar 2020 findet in Galway und der gesamten Grafschaft ein einjähriges Programm mit Kunst- und Kulturveranstaltungen statt, das sich aus Live- und Online-Events zusammensetzt. Viele Hunderte um die keltischen Jahreszeiten kreisende Veranstaltungen, die zudem überwiegend kostenlos sind, präsentieren das Talent und den Geist der Stadt – der andauernden Pandemie zum Trotz, die derzeit die Kunst- und Kulturwelt bis auf ihre Grundfesten erschüttert. Nur drei dieser Veranstaltungen sind unten aufgeführt. Das vollständige Programm finden Sie auf galway2020.ie Tonangebend: Die Musikerin Anna Mullarkey verkörpert den kreativen Geist und die schöpferische Energie der Stadt Stadtrats von Galway, „tauchten spontan gut 1.500 Menschen auf, um die Jury unter Applaus und mit einem Lied zu verabschieden. Als die Entscheidung in Dublin bekannt gegeben wurde, verfolgten das am Eyre Square 4.000 Menschen auf Großleinwänden. Die Leute hier stehen wirklich hinter der Sache.“ Marilyn Gaughan Reddan, Programmleiterin von Galway 2020, erläutert: „Alles geht direkt von den Menschen in Galway aus und wird auch von ihnen umgesetzt. Die Landschaften werden die Galerien bilden und die Straßen als Theater dienen. Wir möchten gemeinsam Projekte von großer Schönheit präsentieren, die festlich und bedeutungsvoll sind und auch vor schwierigen Fragen nicht zurückschrecken. Beim Event „City of Light, City of Sanctuary“ werden wir beispielsweise mit Laternen durch die Stadt ziehen und damit an die Einheimischen ebenso erinnern wie an all die Fremden, die in Galway Zuflucht gesucht und gefunden haben.“ Anna Mullarkey ist der Inbegriff dessen, was Galway 2020 repräsentiert und fördern möchte. Sie ist eine junge, talentierte Komponistin und Künstlerin, die auf Irisch und Englisch singt. Zwar ist sie hier fest verwurzelt, aber dennoch offen für internationale musikalische Einflüsse von Tschaikowsky bis Reggae. Máirtín O’Connor, der Meister des Akkordeons, war ihr Nachbar, als sie noch ein Kind war. „Es war für mich völlig normal, dass dieses Genie in unserem Wohnzimmer musizierte“, sagt sie. Anna Mullarkey erklärt: „In Galway herrscht ein starkes Gemeinschaftsgefühl. Kreative Menschen fühlen sich hier wohl, weil die Stadt sie versteht und unterstützt. Das Meer beruhigt uns und vermittelt uns ein Gefühl der Weite. Man bekommt hier ein Gefühl der Grenzenlosigkeit.“ Die Musik für die Eröffnungsfeier von Galway 2020, die Mullarkey an einem wunderschönen Abend vor tausenden Besuchern auf dem Eyre Square aufführte, stammt übrigens aus ihrer eigenen Feder. Lichter, Masken, Flucht, Legenden, Prunk, Trommeln und Galway Reimagined (oben): Getreu dem Motto „The Show must go on“ werden die Feierlichkeiten im Rahmen des Programms Galway 2020 Reimagined auch in diesen schwierigen Zeiten fortgesetzt. Der Mix aus Live-Events und digitalen Multimedia-Veranstaltungen bleibt dem ursprünglichen Thema treu und bringt bis März 2021 Hunderte Aufführungen in unsere Wohnzimmer. Galway Sound Harvest (unten): Zur Würdigung der zahlreichen Sprachen, der kulturellen Vielfalt und des Reichtums an Klängen der Stadt kreiert das Atmos Collective ein Musikalbum mit Hilfe der Bewohner Galways. Die Musik bezieht Kompositionen aus Jugend- und Gemeindeworkshops, künstlerischen Kooperationen und Hip-Hop Pop-up- Stores aus ganz Galway ein und wird im Rahmen eines Exklusivkonzerts im März 2021 erstmals aufgeführt. Mirror Pavilion (oben): In den beiden Kunstwerken des irischen Künstlers John Gerrard, die in Galway City und Connemara installiert sind, erzeugt künstliche Intelligenz in einer sich ständig weiterentwickelnden Vorstellung auf LED-Wänden mythische Figuren, während die Spiegelwände – betrieben mit nachhaltigen Energiequellen – die Umgebung um sie herum widerspiegeln. 66 / Jaguar Magazine Jaguar Magazine / 67

 

JAGUAR MAGAZINE

 

Das Jaguar Magazin feiert die Kreativität in all seinen Facetten mit exklusiven Beiträgen für mehr Inspiration – von traumhaften Designs bis hin zu modernster Technologie.

In dieser Ausgabe werfen wir einen Blick auf die Kunst der Kreativität, von den brasilianischen Meistern, die die anmutige Kampfkunst Capoeira erfanden, bis hin zu den irischen Künstlern, die neue und alte Kultur miteinander verbinden. Wir ergründen auch die kreative Verbindung zwischen viktorianischen Tapetenmustern und dem iPhone. Zudem erklärt der talentierte Schauspieler und Performer Riz Ahmed, warum jetzt der richtige Zeitpunkt ist, der Welt seine wahre Persönlichkeit zu offenbaren.

Diese Webseite wurde mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Trotzdem kann keine Gewähr für die Fehlerfreiheit und Genauigkeit der enthaltenen Informationen übernommen werden. Jegliche Haftung für Schäden, die direkt oder indirekt aus der Benutzung dieser Webseite entstehen, wird ausgeschlossen, soweit diese nicht auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruhen.

© JAGUAR LAND ROVER LIMITED 2020

Jaguar Land Rover Limited: Registered Office: Abbey Road, Whitley, Coventry CV3 4LF Registered in England No: 167207