Aufrufe
vor 1 Jahr

Jaguar Magazin #08

  • Text
  • Ahmed
  • Erfahren
  • Materialien
  • Geld
  • Musik
  • Mestre
  • Kunst
  • Menschen
  • Galway
  • Capoeira
  • Jaguar
In dieser Ausgabe werfen wir einen Blick auf die Kunst der Kreativität, von den brasilianischen Meistern, die die anmutige Kampfkunst Capoeira erfanden, bis hin zu den irischen Künstlern, die neue und alte Kultur miteinander verbinden. Wir ergründen auch die kreative Verbindung zwischen viktorianischen Tapetenmustern und dem iPhone. Zudem erklärt der talentierte Schauspieler und Performer Riz Ahmed, warum jetzt der richtige Zeitpunkt ist, der Welt seine wahre Persönlichkeit zu offenbaren.

zahllose Geschichten

zahllose Geschichten werden als Teil von Galway 2020 die Straßen der Stadt in ein Theater verwandeln – vielleicht sogar unter der Führung von Macnas, der weltberühmten lokalen Performance- Truppe, deren Name „freudige Hingabe“ bedeutet. Für Galway 2020 bereitet die Gruppe ihr bisher ambitioniertestes Projekt vor: eine einjährige Aufführung des uralten sumerischen Gilgamesch-Epos, der ersten Geschichte der Welt. Neben Lichtinstallationen, welche die umliegenden Berge sowie die prunkvollen Aufzüge in den Straßen illuminieren, spielen natürlich auch Wort- und Musikbeiträge eine Rolle – lange Zeit die wichtigsten Medien der Iren, die trotz Armut und langer dunkler Winter am Torffeuer den Wunsch verspürten, zu unterhalten und unterhalten zu werden. Virtuosität in Sprache oder Musik ist etwas, das sich durch Geld oder Macht nicht erreichen lässt. In Galway gab und gibt es mehr als genug Menschen, die auf einem der beiden Gebiete Virtuosität erlangt haben. Am Black Gate, einem Aufführungsort in der Francis Street, wo eloquente Reden wie Wellen heranrollen, treffe ich einige Vertreter der neuen literarischen Welle. Reisen Die Heimstätte der Kunst Mark O’Donnell von der renommierten Theaterkompanie Macnas (oben); Schriftstellerin Elaine Feeney im legendären Buchladen von Charlie Byrne (unten rechts). Zu den Absolventen der Galway University gehören berühmte Politiker, Dichter und Schauspieler (unten) Unter den Dichtern, Verlegern und Schriftstellern ist auch Elaine Feeney, eine aufstrebende Autorin, deren erster Roman As You Were 2020 als eines der wichtigsten Belletrisikdebüts ausgezeichnet wurde. Sie stammt von einem Bauernhof im Osten Galways, der so abgelegen war, dass sie als Kind noch mit einer Ponykutsche reiste. Sie ist ein kritischer Geist, eine Feministin, eine preisgekrönte Dichterin. Eigenschaften, die in ihren Roman eingeflossen sind, der eine ganz eigene Sprache aufweist. Sie ist eine Wegbereiterin und Produzentin, die junge Leute ermutigt, durchreisende Autoren interviewt und Sammlungen editiert. In all diesen Bereichen ist sie während der gesamten Veranstaltungsdauer von Galway 2020 aktiv. „Ich weiß, was es hier bedeutet, aus einer armen, bäuerlichen Familie zu stammen“, so Feeney. „Dies ist ein schwieriges Land, nicht industrialisiert, immer noch erzkonservativ und recht einschränkend. Es besteht eine Kluft zwischen der Stadt und ländlichen Gegenden. Ich fahre zwei- bis dreimal pro Woche nach Galway, um meine Akkus wieder aufzuladen. Ich hoffe, dass Galway 2020 die Kluft etwas abmildern und Kunst in die ländlichen Gebiete bringen kann, denn ich weiß nur zu gut, wie es sich anfühlt, wenn man so gar keinen Zugang zu ihr hat. Ich bin sicher, das wird auch geschehen.“ Der Westen fühlt sich anders an als jeder andere Ort in Irland. Das Gefühl erinnert ein bisschen an die Fahrt durch eine Wüste in Amerika, wo man sich in einem riesigen Raum frei und anonym fühlt und alles möglich zu sein scheint. Durch das Meer wirkt das Licht lebendiger. Das große Unbekannte liegt direkt vor einem. In dieses wilde, weitgehend karge Land trieben Cromwells Soldaten die Gälen, weil sie die fruchtbaren Zentralebenen für sich selbst begehrten. Daraufhin entstand hier eine ganz neue Lebensart. Die Küche wurde zum Tanzboden, die Sprache war voller Poesie und sagenumwobene Gestalten lebten gleich nebenan. Auch hier gibt es Filialen von Ladenketten und Instagram-Influencer, doch die Menschen kommen immer noch hierher, weil sie mit dem Zeitlosen, Schönen und Authentischen in Berührung kommen möchten. J Hochwassermarke In der pulsierenden Stadt Galway ist das Meer ständig präsent und ein inspirierender Einfluss 68 / Jaguar Magazine Jaguar Magazine / 69

 

JAGUAR MAGAZINE

 

Das Jaguar Magazin feiert die Kreativität in all seinen Facetten mit exklusiven Beiträgen für mehr Inspiration – von traumhaften Designs bis hin zu modernster Technologie.

In dieser Ausgabe werfen wir einen Blick auf die Kunst der Kreativität, von den brasilianischen Meistern, die die anmutige Kampfkunst Capoeira erfanden, bis hin zu den irischen Künstlern, die neue und alte Kultur miteinander verbinden. Wir ergründen auch die kreative Verbindung zwischen viktorianischen Tapetenmustern und dem iPhone. Zudem erklärt der talentierte Schauspieler und Performer Riz Ahmed, warum jetzt der richtige Zeitpunkt ist, der Welt seine wahre Persönlichkeit zu offenbaren.

Diese Webseite wurde mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Trotzdem kann keine Gewähr für die Fehlerfreiheit und Genauigkeit der enthaltenen Informationen übernommen werden. Jegliche Haftung für Schäden, die direkt oder indirekt aus der Benutzung dieser Webseite entstehen, wird ausgeschlossen, soweit diese nicht auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruhen.

© JAGUAR LAND ROVER LIMITED 2020

Jaguar Land Rover Limited: Registered Office: Abbey Road, Whitley, Coventry CV3 4LF Registered in England No: 167207